18. August

Danke für eure Kommentare!

Wiedersehen ist gut. Wir haben so gut wie die ganze Woche zusammen verbracht. Stunden und Stunden geredet und gelacht. Es war so wunderschön. Und ich konnte endlich mal frei essen, ohne schlechtes Gewissen.

Dann am 17.8.: (kopiere es mal aus einem Forum) 18:57

Wir haben uns gestern Abend in einem kleinen Café getroffen. Alles lief so toll und es war ziemlich bald 23 Uhr. Wir haben kaum was getrunken (er sagt, sein Rekord seien 0,5 Promille und das solle gefälligst so bleiben). Es war so schön. Die Atmosphäre, alles.
Dann sind wir ein Stück gegangen, bis zur Bushaltestelle, dort hätte ich einsteigen sollen. Zu ihm sind es von da ca. 15 Minuten Fussmarsch, bei mir 10 Minuten Busfahrt (wohne nicht so im Zentrum).
Der Bus ist gekommen, aber wir sind Hand in Hand dagestanden und da hat er gesagt, das sei ihm zu gefährlich, wir sollen zu ihm, er würde mich dann mit dem Auto nach Hause fahren!
Wir sind also händchenhaltend ( sorry, das tut so weh) zu ihm nach Hause gelaufen. Er hat eine tolle, große Wohnung mit einer riesigen Terrasse im obersten Stock eines Wohnblocks.
Ja und dann was wohl
Es war die schönste Nacht meines Lebens, mit Abstand... mit Abstand er hat zemlich schnell gemerkt, dass ich mich schäme, aber er war so liebevoll und zärtlich, dass es mir einfach nichts mehr ausmachte, mich nackt zu zeigen.... es war so, so, so schön, romantisch, er hat Kerzen angezündet, mir immer wieder so süße, romantische Sachen zugeflüstert, die Nacht dauerte
ewig, irgendeinmal um 4 Uhr sind wir einfach Arm in Arm eingedöst... es war so, so schön unglaublich.... zärtlich....
Und dann bin ich aufgewacht, noch bevor sein Wecker um 6.30 klingelte, und bin so in Panik geraten. Mir wurde schlagartig bewusst, dass ich ihn einfach belogen habe (Grund Aufenthalt hier) und demnächst hinter dicken Klinikmauern verschwinde!!!! Ich war so in Panik, ich hab angefangen zu heulen, hab meine Sachen zusammengesucht, einen Zettel mit "Lieber xx, tut mir leid, es geht einfach nicht!! In Liebe, deine yy" und bin weg - abgehauen- einfach weg!!!!
Ein paar Minuten später hat mein Handy geklingelt, aber ich bin einfach heulend dagesessen und habe nichts getan, nichts... inzwischen hat er 10-20mal angerufen, ich weiß nicht mehr, vielleicht ist er sogar hierher gekommen (ist im Moment niemand zu Hause außer mir, war den ganzen Nachmittag im Park)..ich fühle mich so schrecklich, weil ich ihn so liebe!!!!! Ich habe noch nie für einen Menschen SOWAS empfunden und das ist einfach HORROR!!!!!!
Leute was soll ich tun ich bin ein Psycho der ihn belogen hat!!!!!!!! 

Um ca. 19:30 hat er das erste Mal zu Hause angerufen. Meine Großcousine ist ran, sie hatte natürlich keine Ahnung, und gesagt ich bin da. Ich wollte abhauen und erst später abends zurückkommen....

Dann um 22:43

Wow...das war ein tränenreicher Abend...
wie gesagt bin ich zwei Minuten vor halb rausgestürmt. Und wer sitzt in seinem Auto und beobachtet alles?
Ich habdann versucht schnell abzuhauen, aber (ich hatte wie immer hohe Schuhe an) er hat mich eingeholt und mich richtig fest am Arm gepackt. Autsch... auf jeden Fall hat er nur leise gefragt "Warum läufst du weg, weg von mir, was ist bloß passiert?" Ich hab ihn einfach angeschaut...
Er weiter "Hab ich was falsch gemacht??"
Und da sehe ich es. Tränen in seinen Augen. Für einen normalen Menschen ist es gar nicht nachvollziehbar, was das für mich bedeutet hat..er war wirklich wegen mir traurig...wegen mir, einem ach-so-schlimmen-Psycho, er hat wegen mir geweint... Es ist so, dass noch
konnte nichts sagen, nicht denken... kein Mann wegen mir geweint hat. Nie. Kein Freund, kein Familienangehöriger. Nie. Er ist der erste Mann, der wegen mir eine Träne vergießt....
Und plötzlich läuft mir eine verdammte Träne übers Gesicht... einfach so, ich konnte echt nichts machen... dann bin ich in mich zusammengesackt (Kreislauf) und weiß nur noch, wie er, mitten auf der Strasse, meine Beine hochgehalten hat, dann bin ich wieder erwacht... dauerte nur ca. 30 Sekunden, aber das passiert mir täglich.
Dann hab ich ihm alles gebeichtet. Alles. Angefangen habe ich mit dem Satz "xx, ich liebe dich, und genau das ist das Problem", dann hab ich hingestottert und geschluchtzt, dass ich in weniger als einer Woche hier in eine Spezialklinik für Essgestörte gehen würde. Er war so geschockt!!!!!!! Ich weiß nicht mehr, was er gesagt hat, vielleicht nichts, aber - er hat mich in den Arm genommen. Einfach so. Und während ich ihm alles erzählt habe, hat auch er geweint... irgendeinmal waren wir dann in meinem Zimmer und saßen einfach so Arm in Arm an der Wand gelehnt da... als ich fertig war, hat er gesagt "Sorry, das ist so ein Standartspruch, aber wir werden das schaffen - gemeinsam - okay??? Es ist sicher nicht einfach, aber du kannst jederzeit zu mir kommen wenn dir in dieser Sache was über den Kopf wächst" Irgendeinmal hab ich noch erfahren, dass die Schwester seines besten Freundes an MS gestorben ist. "Wir hatten keine Ahnung, vielleicht hatte die Familie eine Klitzekleine, aber plötzlich war sie tot, Nierenversagen, und das war so schrecklich... sie hat noch ein paar Tage auf der Intensivstation gekämpft, aber verloren... darum werde ich dich auch nie allein lassen, versprochen".
Ich hab ihm wie gesagt alles gesagt, außer das mit Pro Ana, das will ich ihm nicht antun, nein, niemals, das wird für ewig mein Geheimnis bleiben... außerdem bin ich mir ja bis zum heutigen Tage nicht ganz sicher wegen der Sache!
Ich hab ihm gesagt ich müsse noch ganz, ganz dringend einen Geschäftsbrief schreiben (kleine Notlüge.....) und er soll mir in den zehn Minuten doch einen heißen Kakao machen. Wir sind fast alleine im Haus, Gott sei Dank, so hat sicher niemand was mitbekommen.
Keine Ahnung, ob ich glücklich bin, das kommt vielleicht morgen, ich bin einfach erschöpft und ausgelaugt und kaputt... mal sehen.

Und jetzt BIN ich glücklich. So glücklich!!! Er ist einfach sowas von gut!!! Herzensgut... lieb.... zärtlich... fürsorglich... und er liebt mich und das obwohl ich so viele Makel habe!!!

Wir treffen uns heute Abend wieder, machen wahrscheinlich eine Art DVD-Abend bei ihm zu Hause, das wird sooo schön!

Ich weiß, dass das alles etwas unrealistisch oder so klingt -, wie in einem schlechten Film, aber zum Beweis kann ich ja mal ein Foto machen! ;-)

Alles alles Liebe

eure überglückliche Nastassja, die die letzten Tage vor der Klinik so geniesst!!! Mit ihm werde ich das einfach schaffen, ich weiß es!!!

PS: Audrey und Snappy ich hab euch endlich verlinkt... sorry, wollte ich schon früher machen!
 

 

18.8.07 13:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de