31. Januar

Hey ihr Lieben!

Wow, mächtig lange her mein letzter Eintrag - aber das kommt daher, dass Ana & Mia keinen Platz mehr in meinem Leben haben. Ich wollte euch nur kurz informieren, was so "abgeht" in meinem Leben.

Ende Dezember bin ich aus der Klinik gekommen. Weihnachten und Silvester habe ich demnach in der Schweiz verbracht, zusammen mit meinem Freund. Bis auf ein paar Kleinigkeiten (hat nichts mit Essen zu tun) ging es hervorragend.

Mitte Januar bin ich zurück nach Kroatien geflogen. Hier gehe ich wieder zur Schule und mache im Spätsommer mein Abi. Danach werde ich Rechtswissenschaften an der Uni Zagreb studieren und in dieser Zeit auch mit meinem Freund zusammenziehen.

Leute, das Leben kann so schön sein ohne all die psychischen Probleme.. ich habe auf jeden Fall einen Teil meiner Vergangenheit aufgearbeitet, kann nun darüber sprechen. Und ein ganz bestimmter Mensch in meinem Leben, der mir Furchtbares angetan hat, wird endlich das bekommen, was er verdient. Ich habe ihn angezeigt. Natürlich geht das alles noch sehr lange und es war sehr, sehr schwierig - aber... und es ist das erste Mal, dass ich das wirklich so sagen kann - ich glaube, alles wird gut.

Mit dem Essen läuft alles glatt. Ich habe unteres Normalgewicht und esse wie jeder andere auch - und ich habe Spaß dran und akzeptiere mich! Einfach unglaublich. Früher hätte ich das nie gedacht. Aber es geht. Ich verdanke der Klinik so viel.. hvala! Danke!!!

Ich habe zwar zum Teil ganz ganz leichte Depressionen, aber mein Alltag ist dadurch weder eingeschränkt noch besonders gestört. Kurz: es geht mir einfach gut!!!

Ich hoffe für alle ES da draußen, dass ihr irgendwann mal erkennt, wie sinnlos es eigentlich ist - man verpasst zu viel. Ich weiß, wovon ich rede, schließlich litt ich jahrelang an der ES.

Aber das ist Vergangenheit!!! Irgendeinmal muss man ein neues Kapital anfangen.

Ende? Ja!

Liebste Grüße an euch alle!

Nastj alias Pearl 

 

 

31.1.08 13:38


12. Oktober

Hey ihr Süßen.

Es tut mir furchtbar leid, dass ich seit über zwei Monaten nichts mehr geschrieben habe. Im Seekis übrigens auch nicht... ich kopiere einfach mal den Text von da!!

Ich bin immer noch in der Klinik und werde es auch noch eine Weile bleiben - aber das ist gut so.
Ich habe mich hier super eingelebt, kann 3 h pro Tag wegbleiben, kann telefonieren, ins Inet, TV schauen und Besuch empfangen wann immer ich will und habe so noch viel Freiraum.
Mein BMI beträgt jetzt genau 18 und somit muss ich nichts mehr zunehmen!!
Mein Tagesablauf ist allerdings ziemlich vollgestopft mit Therapien und Kursen aller Art.
Ich bin jetzt Leiterin der Gruppentheras "M*ssbrauch" und "Bulimie".
Es gibt eine Gruppenthera (Ana und Mia), die für alle obligatorisch ist, daneben gibt's viele einzelne Gruppen, z.B. SVV oder eben speziell Bulimie oder Magersucht (extrem).
Als Gruppenleiterin habe ich jeden zweiten Tag Sitzung, bin voll verantwortlich für die Mädchen... das ist schon eine große Aufgabe, aber ich sehe es als Herausforderung an!!
Mir geht es psychisch und physisch so gut wie nie.
Mein Freund unterstützt mich auch ganz toll, ihm habe ich viel zu verdanken, aber auch der Klinik und mir selbst!!
Wann ich rauskomme weiß ich noch nicht, ich will nichts überstürzen. Ich bin auf jeden Fall stabil, aber ganz gesund wahrscheinlich nicht...
Liebe Grüße an euch alle!! 

Jemand aus dem Forum fragte: "Wie kam es denn dazu, dass du Gruppenleiterin wurdest? Was musst du da tun und gab es Voraussetzungen, die du erfüllen musstest, um diese Position zu bekommen? Was ist denn die Gruppe Ana & Mia extrem?"

Der Vorstand der Betreuer empfand mich als geeignet. Spezielle Voraussetzungen gibt es nicht. Man muss "nur" stabil sein.
Klingt vielleicht komisch, aber ich denke schon, dass ich z.B. in der M*ssbrauchs-Sache weit vor den anderen bin.
Alle Mädchen haben mindestens zweimal geweint, in jeder Stunde hat mind. eine einen Zusammenbruch - sowas ist mir noch gar nie passiert, mir kommen höchstens die Tränen wenn ich die Geschichte der Mädchen höre, nicht wegen meiner!!
Ich kann auch darüber sprechen, in dieser Sache sehe ich mich als gesund... es macht mir nichts mehr aus, ich habe es als Teil meiner Vergangenheit akzeptiert. Ich heiße es nicht gut, das werde ich nie tun, aber ich muss damit leben, nicht ständig daran denken oder es in mir aufwühlen. Ich muss es einfach akzeptieren.
Ein neues Mädchen hat mich einmal gefragt, wie die die ES in Zusammenhang mit dem Missbrauch entstanden ist.
Ich hab ihr geantwortet: "Ich habe mir für etwas die Schuld gegeben, wofür ich nicht verantwortlich bin oder war." Da hat sie angefangen zu weinen, fand ich einfach nur so rührend...
Das sind so kleine Dinge, die mir Mut machen, die mich dazu veranlassen, diesen "Job" zu übernehmen, weil ich das Gefühl habe, diesen Mädchen helfen zu müssen!!

Ana und Mia extrem sind zwei Gruppen. Ana extrem und Mia extrem. Hier sind zusätzlich Mädchen bei denen das einfach extrem ausgeprägt ist.
Ich bin ja Gruppenleiterin von "Mia extrem", hauptsächlich weil ich zwei Jahre lang bis zu zwanzigmal pro Tag über der Schüssel hing und ganz davon weggekommen bin. Solche "Extremfälle".
Bei Ana extrem sind das z.B. Mädchen, die wegen eines nicht zuckerfreien Kaugummis weinen und sich fast niht mehr einkriegen können.
Ein Mädchen zerkratzt alle Spiegel, weil sie ihr Spiegelbild nicht ertragen kann. Oder ein anderes hat sich zeitweise Haut (und "Fett" am Körper weggeschnitten. Geht zwar in SVV hinein, aber das hat sie nur gemacht weil sie dünner sein wollte.
Ihr ganzer Körper ist vernarbt und überall sind Hautfetzen drangenäht, es sieht furchtbar aus und sie war mehr als einmal in Lebensgefahr deswegen.

Liebe Grüße!! 

So, ich hoffe, ihr seit wieder auf dem neusten Stand. Ich blogge wieder mehr, das verspreche ich!!

Heute war der Tag ganz okay, meine Therapeutin ist krank (Grippe), deshalb hab ich jetzt "frei".

Ich gehe nachher auch zu meinem Freund, wir gehen etwas spazieren.

Alles Liebe  

12.10.07 16:42


19. August

VERWIRRT und ZABBELIG - das beschreibt meine Gefühle ganz gut.

Ich kann mich kaum ruhig halten und habe eben eine Pizza und 2 Stücke Kuchen in mich reingemampft, ich liege nur auf dem Sofa und habe einfach ANGST. :-( Es ist furchtbar... 

Morgen und übermorgen kann ich mich wieder mit arbeiten ablenken, aber heute, heute hab ich den ganzen Tag frei und Schatzi ist den ganzen Nachmittag weg. War nur in der Nacht und morgens hier. Ahh. :-( Ich werde hier einfach noch verrückt. Und er kommt erst gegen Abend zurück, wie soll ich das aushalten.........?

Und ich will wieder hungern, hungern, hungern... gleichzeitig habe ich aber auch Panik davor! Verdammt! Ich will diäääääten!!!

Ich werde hier drin einfach verrückt, verrückt, verrückt... und ich kann mich nicht ablenken... hab vorhin "Titanic" geschaut, aber jetzt ist die DVD fertig und ich bin wieder so allein!!!

Ich werde einfach irgendetwas machen, irgendetwas... ich könnte eine Liste erstellen mit Sachen, die ich noch einkaufen muss... Zahnpasta usw... genau!!!

Bis danni, eure Nastassja 

19.8.07 16:27


18. August

Danke für eure Kommentare!

Wiedersehen ist gut. Wir haben so gut wie die ganze Woche zusammen verbracht. Stunden und Stunden geredet und gelacht. Es war so wunderschön. Und ich konnte endlich mal frei essen, ohne schlechtes Gewissen.

Dann am 17.8.: (kopiere es mal aus einem Forum) 18:57

Wir haben uns gestern Abend in einem kleinen Café getroffen. Alles lief so toll und es war ziemlich bald 23 Uhr. Wir haben kaum was getrunken (er sagt, sein Rekord seien 0,5 Promille und das solle gefälligst so bleiben). Es war so schön. Die Atmosphäre, alles.
Dann sind wir ein Stück gegangen, bis zur Bushaltestelle, dort hätte ich einsteigen sollen. Zu ihm sind es von da ca. 15 Minuten Fussmarsch, bei mir 10 Minuten Busfahrt (wohne nicht so im Zentrum).
Der Bus ist gekommen, aber wir sind Hand in Hand dagestanden und da hat er gesagt, das sei ihm zu gefährlich, wir sollen zu ihm, er würde mich dann mit dem Auto nach Hause fahren!
Wir sind also händchenhaltend ( sorry, das tut so weh) zu ihm nach Hause gelaufen. Er hat eine tolle, große Wohnung mit einer riesigen Terrasse im obersten Stock eines Wohnblocks.
Ja und dann was wohl
Es war die schönste Nacht meines Lebens, mit Abstand... mit Abstand er hat zemlich schnell gemerkt, dass ich mich schäme, aber er war so liebevoll und zärtlich, dass es mir einfach nichts mehr ausmachte, mich nackt zu zeigen.... es war so, so, so schön, romantisch, er hat Kerzen angezündet, mir immer wieder so süße, romantische Sachen zugeflüstert, die Nacht dauerte
ewig, irgendeinmal um 4 Uhr sind wir einfach Arm in Arm eingedöst... es war so, so schön unglaublich.... zärtlich....
Und dann bin ich aufgewacht, noch bevor sein Wecker um 6.30 klingelte, und bin so in Panik geraten. Mir wurde schlagartig bewusst, dass ich ihn einfach belogen habe (Grund Aufenthalt hier) und demnächst hinter dicken Klinikmauern verschwinde!!!! Ich war so in Panik, ich hab angefangen zu heulen, hab meine Sachen zusammengesucht, einen Zettel mit "Lieber xx, tut mir leid, es geht einfach nicht!! In Liebe, deine yy" und bin weg - abgehauen- einfach weg!!!!
Ein paar Minuten später hat mein Handy geklingelt, aber ich bin einfach heulend dagesessen und habe nichts getan, nichts... inzwischen hat er 10-20mal angerufen, ich weiß nicht mehr, vielleicht ist er sogar hierher gekommen (ist im Moment niemand zu Hause außer mir, war den ganzen Nachmittag im Park)..ich fühle mich so schrecklich, weil ich ihn so liebe!!!!! Ich habe noch nie für einen Menschen SOWAS empfunden und das ist einfach HORROR!!!!!!
Leute was soll ich tun ich bin ein Psycho der ihn belogen hat!!!!!!!! 

Um ca. 19:30 hat er das erste Mal zu Hause angerufen. Meine Großcousine ist ran, sie hatte natürlich keine Ahnung, und gesagt ich bin da. Ich wollte abhauen und erst später abends zurückkommen....

Dann um 22:43

Wow...das war ein tränenreicher Abend...
wie gesagt bin ich zwei Minuten vor halb rausgestürmt. Und wer sitzt in seinem Auto und beobachtet alles?
Ich habdann versucht schnell abzuhauen, aber (ich hatte wie immer hohe Schuhe an) er hat mich eingeholt und mich richtig fest am Arm gepackt. Autsch... auf jeden Fall hat er nur leise gefragt "Warum läufst du weg, weg von mir, was ist bloß passiert?" Ich hab ihn einfach angeschaut...
Er weiter "Hab ich was falsch gemacht??"
Und da sehe ich es. Tränen in seinen Augen. Für einen normalen Menschen ist es gar nicht nachvollziehbar, was das für mich bedeutet hat..er war wirklich wegen mir traurig...wegen mir, einem ach-so-schlimmen-Psycho, er hat wegen mir geweint... Es ist so, dass noch
konnte nichts sagen, nicht denken... kein Mann wegen mir geweint hat. Nie. Kein Freund, kein Familienangehöriger. Nie. Er ist der erste Mann, der wegen mir eine Träne vergießt....
Und plötzlich läuft mir eine verdammte Träne übers Gesicht... einfach so, ich konnte echt nichts machen... dann bin ich in mich zusammengesackt (Kreislauf) und weiß nur noch, wie er, mitten auf der Strasse, meine Beine hochgehalten hat, dann bin ich wieder erwacht... dauerte nur ca. 30 Sekunden, aber das passiert mir täglich.
Dann hab ich ihm alles gebeichtet. Alles. Angefangen habe ich mit dem Satz "xx, ich liebe dich, und genau das ist das Problem", dann hab ich hingestottert und geschluchtzt, dass ich in weniger als einer Woche hier in eine Spezialklinik für Essgestörte gehen würde. Er war so geschockt!!!!!!! Ich weiß nicht mehr, was er gesagt hat, vielleicht nichts, aber - er hat mich in den Arm genommen. Einfach so. Und während ich ihm alles erzählt habe, hat auch er geweint... irgendeinmal waren wir dann in meinem Zimmer und saßen einfach so Arm in Arm an der Wand gelehnt da... als ich fertig war, hat er gesagt "Sorry, das ist so ein Standartspruch, aber wir werden das schaffen - gemeinsam - okay??? Es ist sicher nicht einfach, aber du kannst jederzeit zu mir kommen wenn dir in dieser Sache was über den Kopf wächst" Irgendeinmal hab ich noch erfahren, dass die Schwester seines besten Freundes an MS gestorben ist. "Wir hatten keine Ahnung, vielleicht hatte die Familie eine Klitzekleine, aber plötzlich war sie tot, Nierenversagen, und das war so schrecklich... sie hat noch ein paar Tage auf der Intensivstation gekämpft, aber verloren... darum werde ich dich auch nie allein lassen, versprochen".
Ich hab ihm wie gesagt alles gesagt, außer das mit Pro Ana, das will ich ihm nicht antun, nein, niemals, das wird für ewig mein Geheimnis bleiben... außerdem bin ich mir ja bis zum heutigen Tage nicht ganz sicher wegen der Sache!
Ich hab ihm gesagt ich müsse noch ganz, ganz dringend einen Geschäftsbrief schreiben (kleine Notlüge.....) und er soll mir in den zehn Minuten doch einen heißen Kakao machen. Wir sind fast alleine im Haus, Gott sei Dank, so hat sicher niemand was mitbekommen.
Keine Ahnung, ob ich glücklich bin, das kommt vielleicht morgen, ich bin einfach erschöpft und ausgelaugt und kaputt... mal sehen.

Und jetzt BIN ich glücklich. So glücklich!!! Er ist einfach sowas von gut!!! Herzensgut... lieb.... zärtlich... fürsorglich... und er liebt mich und das obwohl ich so viele Makel habe!!!

Wir treffen uns heute Abend wieder, machen wahrscheinlich eine Art DVD-Abend bei ihm zu Hause, das wird sooo schön!

Ich weiß, dass das alles etwas unrealistisch oder so klingt -, wie in einem schlechten Film, aber zum Beweis kann ich ja mal ein Foto machen! ;-)

Alles alles Liebe

eure überglückliche Nastassja, die die letzten Tage vor der Klinik so geniesst!!! Mit ihm werde ich das einfach schaffen, ich weiß es!!!

PS: Audrey und Snappy ich hab euch endlich verlinkt... sorry, wollte ich schon früher machen!
 

 

18.8.07 13:58


11. August

Gewicht pendelt so um die 46 kg rum. Ich esse wieder etwas besser. Sonst alles beim alten.

Nur etwas ist ziemlich gravierend. Ich glaube, ich habe ihn getroffen. Ich weiß nicht. Er kam einfach so. Ich habe heute Morgen wie immer gearbeitet, war ziemlich müde, bin etwsa erkältet. Ich will kurz raus und das Tagesmenü an die Tafel schreiben, die ja vorne dran steht. Ich stürme also zur Tür raus und bumm - knalle voll in ihn. Es war so scheißepeinlich. Aber ich sehe auf und - oh mein Gott. Er lächelt hastig, ich bin einfach geschockt und sprachlos.
Er ist nicht wunderschön, Durchschnitt eben, aber er hat die süßesten Teddybäraugen, die ich je gesehen habe. Er strahlt so eine Wärme aus, unglaublich! Er hat sich entschuldigt, immer wieder, und ich konnte nichts sagen (im Nachhinein natürlich furchtbar). 
Plötzlich sagt er: "Haben Sie sich den Kopf gestossen? Ich meine, geht es Ihnen gut?" Zuerst will ich empört schreien, was ihm einfalle. Aber dann sehe ich ihm in die Augen und weiß ganz plötzlich, dass er es nur lieb gemeint hat!!!
Ich sage: "Ähhhh... nein, danke, es geht mir... gut."
"Arbeiten Sie hier?" Er hilft mir auf. Ich greife nach seiner Hand, nach seiner großen, glatten Haaaand!
"Ja, ich kellnere hier. Sind Sie... ein Gast oder so etwas?" Zitter, zitter!!!
"Ja, ich bin ein Gast oder so etwas." Er grinst, er grinst!!! "Ich war schon zweimal hier und habe Sie noch nie gesehen."
"Ähhhhh ja, ich bin erst etwa einen Monat hier."
"Im Restaurant?"
"Ähhhm ja und in Zagreb."
"Oh, woher kommen Sie denn? Vom Land?"
"Ähhhhhhhhh... nein, aus der Schweiz. Das heißt, ich bin Halbkroatin und dort geboren und so."
"Sie kommen aus der Schweiz?", ruft er plötzlich laut in DEUTSCH. Einwandfreiem Deutsch. Mir steht der Mund offen. "Was für ein Zufall!!! Ich bin aus Deutschland. Halbkroate. Dort geboren. Und so." Wieder dieses Grinsen!!! "Ich arbeite hier an der Sprachschule, aber nur für zwei Jahre, also insgesamt, in etwa anderthalb Jahren gehe ich zurück. Was verschlägt Sie denn hierher?"
Scheiße. "Die.. ääh... Kultur?"
"Wie süß." Er lacht. "Wie alt sind Sie denn?"
"Ich bin... achtzehn... Sie?" Wir unterhalten uns übrigens nur noch auf Deutsch!!!
"Dreiundzwanzig, ein alter Hase.... woher kommt es, dass Sie so gut kroatisch sprechen?"
"Ähhh, ich bin so aufgewachsen, also zweisprachig..."
"Ich auch. So, ich muss mal was essen", schielt auf die Uhr, "Zeitdruck. Leisten Sie mir Gesellschaft?"
"Ich... muss arbeiten."
"Dann ein andermal?!"
"Ähhhhh ja. Gerne."
"Kann ich Ihre Nummer haben?"
*diktier*
"Okay, bis dann, man sieht sich." Er grinst und haut ab, ich muss noch fünfzehn Minuten draußen anschreiben und gehe dann hinein, beobachte ihn dauernd, natürlich so, dass er es nicht sieht, mein Herz hüpft wie wild!!! AHHHHHHHHHH!!! Ich habe ihn (natürlich) noch nicht wieder gesehen oder mit ihm geredet aber vielleicht ruft er ja mal an!!! Ich war noch NIE so aufgeregt in meinem ganzen Leben! ICh hab so gestottert und Mist zusammengelabert... Kultur!!! Pff!!!
Mein Herz pocht und pocht wenn ich an ihn denke, dabei weiß ich nicht mal wie er heißt! Er war so süß und unglaublich gesprächig und soooo nett!!! Vielleicht ist er das ja zu allen, aber daran will ich nicht denken!!! So hab ich mich noch nie gefühlt, so unglaublich!

LUFTSPRÜNGE MACH.

11.8.07 18:13


4. August

Hey meine Lieben

So, ich melde mich mal wieder. Ich habe mein Arbeitspensum etwas runtergeschraubt, weil es mir nicht so gut geht. Ich bin wieder bei 44,6 kg und habe somit vorläufig den Vertrag gebrochen - aber ich bin zuversichtlich, dass ich bis zum 22. wieder ein Kilo drauf habe. Wow, was für eine seltsame Wortwahl - Normalerweise würde es "runter" heißen. Hauewer ;-).

Ich bin viel im Internet. Außerdem versuche ich mich seit 3 Tagen oder so mit Schreiben. Meine Geschichte. Hab 8 Seiten, aber ich hab ja auch erst angefangen.

Meine Schwester macht mir Sorgen, wie allen anderen auch, sie ist eine ziemlich bescheuerte Beziehung eingegangen, von der man behaupten kann, dass sie scheiße ist. Er betrügt sie usw. :-( aber egal, ich will nicht noch mehr rumjammern.

So schlage ich mir die Tage rum. Heute morgen habe ich gearbeitet, aber dann bin ich in die städtische Hochschule und habe mich angemeldet!!! :-) Im Januar 2008 gehe ich also offiziell wieder zur Schule und mache in einem 3/4 Jahr mein ABI!!! :-) Dezember 2008 bin ich offiziell DRAUSSEN - vorbei mit Schule!!! Jippie!!! :-) Und dann stürze ich mich ins Studentenleben! Aber bis dahin ist es ja noch eine Weile.

So, ich muss langsam was essen, sonst krieg ich das nie auf die Reihe. Meine Großtante hat mir was gebacken :-).

Adieu Essstörung, ich bin jetzt FREI, du besitzt mich nicht mehr!!! Ich bin FREI!!! Das erste Mal in meinem LEBEN!!! UND DU WIRST MICH NIE NIE NIE MEHR KRIEGEN, DENN ICH BRAUCHE DICH NICHT MEHR!!!

alles Liebe, eure Nastassja

4.8.07 13:31


20. Juli

Oh Leute, vielen Dank, ich haette nicht gedacht, dass jemand sich Sorgen macht oder so...

also hier bin ich wieder. Ja, ich lebe noch. Und ich habe vor, noch lange zu leben, verdammt nochmal, aber das musste mir erstmal wieder klar werden. Wo ich bin? In Kroatien. Seit etwa 3 Wochen. Und es geht mir gut. Den Umstaenden entsprechend. Nein, es geht mir gut. Ich wurde herzlicher denn je empfangen und habe die ersten Freudetraenen meines Leben vergossen. Zu diesem Zeitpunkt war mein Gewicht wieder sehr niedrig, vielleicht 42 kg (die Waage ist nicht so genau) bei 1,66m. Mir ging es schlecht, furchtbar schlecht, ich heulte viel, weil ich nicht wusste, ob es richtig war, was ich getan hatte. Alles so ueberstuerzt hinter mir zu lassen. Mein ganzes Buero reagierte sehr positiv, meine Familie und Freunde... naja, geht so. Viele verstanden es nicht und sahen es eher als Flucht. Heute weiss ich, dass es keine Flucht war!

Dann kam ich also hier an. Ich fing an, im fast-Luxus-Restaurant meines Grossonkels (oder wie auch immer) zu arbeiten, das machte ich im Urlaub auch frueher. Jetzt arbeite ich sehr viel. Von 7.00 Uhr - 11.30 Uhr (Fruehstueck), dann ist Siesta, dann von 17.00 - 22.30 Uhr. Manchmal auch laenger, dafuer komme ich morgens etwas spaeter. Ich war auch schon zur Voruntersuchung in der Klinik. Am 22.8. geht's los. Ich freue mich irgendwie, wenn ich auch Angst habe. Die Klinik ist einfach wunderschoen...sowas habe ich noch selten gesehen, so eine Art Schloss... ein renoviertes, neues... oder eine riesige, alte Villa... so in etwa.

Vielleicht habe ich mal Zeit, etwas auffuehrlicher zu schreiben, aber jetzt muss ich zu Mittag essen, es ist halb eins. Feste Zeiten sind fuer mich sehr wichtig geworden. Achja, jetzt bin ich an einem PC von meinem Grosscousin, der in einer anderen Gegend Urlaub macht. Ich kann den eine Weile haben.

Ihr sollt wissen, es geht mir gut, ich kann mein Gewicht halten (48 kg, plus minus) und esse regelmaessig (ja, es ist schwer). Ja, es geht mir gut...

Hab euch alle lieb und denke an euch!

eure Nastassja alias Pearl

20.7.07 12:33


30. Juni

DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD.

DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD.

DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD.

DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD.

DAS SPIEL MIT DEM TOD. DAS SPIEL MIT DEM TOD.

30.6.07 11:52


 [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de